Springe zum Inhalt

Ellen Schaak, Barbara Preisinger-Lingen, Edeltraud Gebhardt, Inge Potzel, Regina Lieb, Sandra Nossek

Nachdem die Medenspielsaison 2019 nunmehr beendet ist, kann sich die
Mannschaft der Damen 50 um Mannschaftsführerin Inge Potzel nach 5 überzeugenden Siegen und einem Remis am Wochenende gegen die Veste Coburg über die Meisterschaft in der Bezirksklasse 2 und somit über den Aufstieg in die Bezirksklasse 1 freuen. Nachdem sich die Mannschaft der Veste Coburg verstärkt hatte, hieß es nach den Einzeln 2:2, in den folgenden Doppeln konnten die Badstädterinnen nur ein Doppel mit Lucie Wissel und Sandra Nossek, im Matchtiebreak für sich verbuchen. Das Einserdoppel mit Inge Potzel und Regina Lieb wurde ebenfalls im Matchtiebreak, verloren. Somit stand das Remis fest.

Jugendmannschaft des TC Staffelstein mit Jugendsportwart Niclas Nossek

Die Jugendmannschaft, Mixed U14, des TC Staffelstein startete erfolgreich in die neue Saison. Die Spieler/innen um ihren Mannschaftführer Fabian Leicht konnten sowohl ihr erstes Auswärts- als auch ihr Heimspiel gewinnen.

5: 1 gegen TC Kronach

L. Müller vom TC Kronach konnte lediglich zu Beginn gegen Fabian Leicht entgegen halten, der jedoch mehr und mehr ins Spiel fand und deutlich mit 6:3 und 6:0 gewinnen konnte. Ähnlich sah es bei Marie Schütz aus, die gegen E. Schneider immer wieder mit langen Bällen ein Mittel fand und ihre Gegnerin dadurch unter Druck brachte. Auch sie entschied ihr Spiel mit 6:2 und 6:1 deutlich für sich. Jannik Werner tat sich dagegen etwas schwer gegen seinen Gegner L. Geßlein, machte zu Beginn zu viele Fehler und musste sich mit 2:6 und 4:6 geschlagen geben. Niklas Krause konnte dafür mit platzierten Bällen und konzentriertem Spiel einen Sieg mit 6:2 und 6:3 für seine Mannschaft einfahren und somit lag die Mannschaft nach den Einzelspielen mit 3:1 in Führung. Erfreulich war es dann, dass auch beide Doppelbegegnungen an den TC Staffelstein gingen. Fabian Leicht/Niklas Krause gewannen 2:6, 2:6 gegen Müller/Geßlein und auch Marie Schütz/Jannik Werner setzten sich mit 6:3 und 6:1 gegen Schneider/Tönnermann durch.

4:2 gegen TC Bamberg

Gespannt war man am zweiten Spieltag auf die Gegner vom TC Bamberg. Doch Fabian Leicht brachte seine Mannschaft mit guten Aufschlägen und schnellem Spiel mit einem deutlichen 6:0, 6:0 gegen Lorenzo Negri in Führung. Max Quirini kämpfte gegen Simon Knöffel, der ihn mit einer druckvollen Vorhand jedoch immer wieder unter Druck setzen konnte und verlor 3:6,3:6. Im dritten Einzel traf Marie Schütz auf Eva Gabriel, die von Beginn an besser ins Spiel fand, Marie Schütz mit guten Spielzügen in Bedrängnis brachte und den ersten Satz mit 6:4 für sich entscheiden konnte.  Marie Schütz konzentrierte sich dann darauf den Ball im Spiel zu halten und mit einem Wechsel von langen und kurzen Bällen ihre Gegnerin zu Fehlern zu zwingen. Damit konnte sie mit einem 6:2 ausgleichen, spielte im Matchtiebreak konzentriert weiter und gewann diesen deutlich mit 10:2.  Auch für Niklas Krause sah es gegen Flora Baier zu Beginn nicht gut aus. Nachdem es bereits 2:4 gegen ihn stand drehte er das Spiel und gewann mit guten Aufschlägen, sowie guter Rückhand mit 7:5 und 6:2. In den Doppelbegegnungen konnten Leicht/Quirini ein deutliches 6:0, 6:0 gegen Negri/Knöffel erzielen und somit den zweiten Mannschaftssieg besiegeln. Schütz/Werner gaben eine 4:2 Führung im ersten Satz gegen Gabriel/Baier ab und verloren diesen mit 7:6  im Satztiebreak. Mit besserer Abstimmung konnten sie ein  6:3 im zweiten Satz erzielen und das Spiel musste im Matchtiebreak entschieden werden.  Dieser ging mit 10:8 an die Bamberger Spielerinnen und somit hieß es am Ende 4:2 für den TC Staffelstein. „ Die Spieler/innen haben sich enorm gesteigert in den letzten beiden Jahren und es macht wirklich Freude zuzuschauen“, so der Jugendwart Niclas Nossek. Das nächste Heimspiel findet am 29.06. 2019, Spielbeginn 9:00Uhr, statt.

Eine knappe Heimniederlage mussten die Herren30 des TC Staffelstein an Christi Himmelfahrt hinnehmen.
Der Gast aus Hof trat mit starker Besetzung an. Am Ende musste sich der TC Staffelstein knapp geschlagen geben.
Ralf Hetzel hielt im ersten Satz lange Zeit gut gegen den Favorisierten Nick Blank mit, musste sich jedoch im zweiten Satz deutlich geschlagen geben.
Thomas Potzel dominierte seinen Gegner Ralf Zunnier im ersten Satz. Zunnier nahm jedoch fortan das Zepter in die Hand und spielte sich in den Matchtiebreak, welchen er für sich entscheiden konnte.
Stefan Brandl hatte mit seinem Gegner Andreas Hahn wenig Probleme und konnte in 2 Sätzen ebenso wie Oliver Klecker gegen seinen Gegner Michilkov klar gewinnen.
Alexander Kümmel fand gegen Eric Reuter schwer in die Partie und verlor folgerichtig den ersten Satz mit 3:6. Anschließend kam er jedoch besser in seinen Rhythmus und konnte nach Matchtiebreak gewinnen. Volker Ernst verlor klar in zwei Sätzen gegen Arthur Beckr.
In den Doppeln konnten sich vom TC Staffelstein Hetzel/Potzel gegen Blank/Hahn klar durchsetzen. Kümmel/Ernst welche zum ersten mal gemeinsam im Doppel antraten hielten das Match lange offen, mussten sich jedoch am Ende in 2 Sätzen geschlagen gegeben. Nun musste das Doppel Brandl/Klecker gegen Zunnier/Reuter die Entscheidung bringen: Nachdem Bandl/Klecker den ersten Satz für sich entschieden, verloren diese den zweiten Satz trotz Führung im Tiebreak und mussten in den Matchtiebreak. Auch hier bewiesen die Gäste starke Nerven und konnten diesen und somit den Gesamtsieg für sich verzeichnen.

+++ Aktualisierung +++

Weitere Termine für Arbeitseinsätze:

Sa., 23.03.2019 ab 9 Uhr

Sa., 30.03.2019 ab 9 Uhr

Sa., 6.04.2019 ab 9 Uhr

Sa., 13.04.2019 ab 9 Uhr

Arbeitseinsatz am Centercourt

Der Saisonauftakt lässt nicht mehr lange auf sich warten,  deshalb werden die Tennisplätze und die Club-Anlage bald wieder auf Vordermann gebracht. Dazu brauchen wir wie jedes Jahr die Unterstützung vieler Helfer. Der erste Arbeitseinsatz ist am 16.03.2019 um 09:00 Uhr angesetzt. Am gleichen Tag soll auch der Frühjahrsputz im Haus erledigt werden, deswegen wäre es schön, wenn auch viel Frauen kommen könnten.

Hierbei besteht wieder für alle die Möglichkeit, Arbeitsstunden zu leisten.

Am heutigen Arbeitseinsatz konnte die alte Sanddecke von Platz 1-3 komplett entfernt werden. Dank der Innovationen und Prozessverbesserungen unseres Liegenschaftswartes musste nur sehr wenig Sand abgetragen werden. Nun sind noch die Plätze 4 und 5 an der Reihe, dann wird der neue Sandbelag aufgetragen.
Ein weiterer Arbeitseinsatz ist für Sa, 30.03. ab 9 Uhr geplant. Auch unter der Woche kann selbstständig Sand von Platz 4 und 5 abgetragen werden.
Der TC Staffelstein setzt weiter auf die rege Beteiligung der Mitglieder. Bitte unterstützt uns zahlreich, damit die Plätze frühzeitig bespielbar sind.

Herzliche Einladung zu unserem diesjährigen Wein- und Bockbierfest am 20.10. ab 19:00 Uhr im Claubheim. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Für eine gute Planung bitte kurze Rückmeldung an Steffi Dorsch oder Sandra Nossek. Natürlich sind auch Freunde des Vereins sehr gerne gesehen und herzlich eingeladen.

Siegerehrung der EInzelvereinsmeisterschaften

Der Tennisclub Staffelstein feierte sein 40-jähriges Bestehen mit einem Sommerfest unter dem Motto „Italienische Nacht“ auf der Tennisanlage. Begrüßt wurden die Jubilare, Mitglieder und Gäste nach einem Sektempfang durch den 1. Vorsitzenden Gottfried Schroeder. Er verwies in seiner Ansprache auf das Menschenverbinde des Sports. Freundschaftliche Verbundenheit im Wettstreit und innerhalb der Mannschaften sind der fruchtbare Boden, der die Treue zum Verein begründet. Es war vor 40 Jahren das Fundament des Vereins, der sich in der Folge in der Boom-Zeit des Tennis-Sports sich prächtig entwickelte.

Anlässlich dieses Jubiläums wurden 16 Gründungsmitglieder für Ihre 40-jährige Mitgliedschaft von Claus Gebhardt und dem Vorstand geehrt. Die 35- und 20-jährige Mitgliedschaft wurde ebenso geehrt. Anschließend genossen alle bei gemütlich und fröhlicher Stimmung das italienische Buffet und tauschten Erlebnisse und Anekdoten aus.

Das Sommernachtsfest fand zusammen mit den Endspielen der vorangegangenen Vereinsmeisterschaften im Einzel den Höhepunkt der Saison. Die Finalspiele wurden erstmals wetterbedingt nicht wie traditionell gewohnt am Samstag ausgetragen. Sie wurden auf den Sonntag verschoben und konnten bei sonnigem Wetter durchgeführt werden. In der Herren-50-Konkurrenz setzte sich im Halbfinale Axel Kohles gegen Agim Izejroski (6:4,6:0) und Richard Ellner gegen Franz Wagner (6:2,6:1) durch. In einem sehenswerten Finale bewies Ellner gegenüber Kohles im Match-Tie-Break Nervenstärke und gewann mit 2:6, 6:3 und 10:5.

Bei den Damen wurde Inge Potzel und Hannah Nossek jeweils Gruppenerste und erreichten wie auch im vergangenen Jahr das Finale. Die Landesligaspielerin Nossek verfolgte darin ihren Matchplan und setzte sich mit 6:3 und 6:1 gegen eine sehr gut spielende Potzel durch.

Nach der Gruppenphase gewann Niclas Nossek das Halbfinale gegen Stafen Brandl mit 6:1 und 6:1. Deutlich enger war hingegen das hart umkämpfte Halbfinale von Kevin Rome gegen Manuel Fritsche, in dem Rome schließlich im Match-Tie-Break die Oberhand behielt (6:3,4:6,10:2). Ein sehr spannendes Match auf hohem technischen Niveau wurde den Zuschauern beim Herren-Endspiel zwischen Kevin Rome und Niclas Nossek auf dem Centercourt geboten. Aufgrund der geringen Fehlerquote und dem aggressiven Volleyspiel konnte Rome schließlich das Match mit 6:4 und 6:3 für sich entscheiden.

Im Jugendbereich wurde nach dem „Round Robin“-Modus gespielt und Fabian Leicht sowie Max Quirini qualifizierten sich als Gruppenbeste für das Finale. Beide Kontrahenten spielten außergewöhnlich lange Ballwechsel und kämpften um jeden Punktgewinn, doch letztlich konnte sich Leicht aufgrund seiner Erfahrung mit 6:4 und 6:3 durchsetzen.

„Besonders erfreulich war die Teilnehmerzahl von 20 Erwachsenen und 6 Jugendlichen“, resümierte der Sportwart Manuel Fritsche bei der Siegerehrung. Zusammen mit Jugendsportwart Niclas Nossek wurde den Gewinnern Pokale, Bälle und Gutscheine überreicht.

Den Abschluss der Jubiläumsfeier bildete das traditionelle Fußball-Tennis-Turnier, das dieses Jahr von „SV Grottenkick“ gewonnen wurde.

 

Der Tennisclub Staffelstein öffnet seine Courts für einen öffentlichen Spieltreff. Im Juli können Tennisinteressierte immer freitags zwischen 17:00-18:30 Uhr Tennis auf der Anlage des TC Staffelstein kostenlos ausprobieren. „Der Tennissport begeistert uns alle, deshalb freuen wir uns über jeden, egal ob Anfänger oder Wiedereinsteiger, der sich für den „Weißen Sport“ interessiert und in unseren Verein hineinschnuppern möchte.“, erklärt Sportwart Manuel Fritsche das neue Spieltreff-Konzept, das dieses Jahr erstmals durchgeführt wird. Erfahrene Mannschaftsspieler sind zu den Terminen ebenfalls vor Ort und können bei Bedarf Tennisschläger und Bälle zur Verfügung stellen, sowie Hilfestellung anbieten. Einzig geeignete Schuhe, d. h. Tennis- oder Hallensportschuhe ohne Profil, sollten mitgebracht werden.

Termine: 6.7., 13.7., 20.7. und 27.7., jeweils 17:00-18:30 Uhr
Adresse: TC Staffelstein, Oberauerstr. 18, 96231 Bad Staffelstein
Ansprechpartner: Manuel Fritsche, 0151 23009832, manuel.fritsche@web.de