Springe zum Inhalt

Größter Erfolg der H30-Vereinsgeschichte

Der zweite Spieltag der Saison war sowohl für die Herren, die Herren 30 und Herren 50 wichtig um einen Schritt Richtung Klassenerhalt zu gehen. Es entwickelten sich enge und spannende Spielverläufe und der TC Staffelstein konnte am Ende zweimal als Sieger den Platz verlassen.

Herren Bezirksklasse, TC Staffelstein : TSV Aschbach 5:4

Die Herrenmannschaft konnte sich in ihrem zweiten Saisonspiel über einen ersten Sieg freuen. In den Einzelbegegnungen zeigte der Jugendspieler Fabian Leicht erneut eine starke Leistung, ging über lange Ballwechsel um verdient einen Punkt nach dem anderen zu erzielen und konnte sein Spiel mit 6:3 6:3 gegen J. Wirth gewinnen. Niclas Nossek hatte etwas Schwierigkeiten Druck mit seiner sonst starken Vorhand aufzubauen, stellte dann auf das Rückhandspiel um und bezwang M. Weiß mit 6:4 6:4. Lukas Wich musste sich trotz Gegenwehr mit 0:6 1:6 geschlagen geben und so stand es nach der ersten Einzelrunde 2:1 für die Gastgeber. Thomas Leicht war zu Beginn seines ersten Saisonspiels die Nervosität anzumerken und der erste Satz ging so 2:6 an seinen Gegner. Im zweiten Satz kam die Sicherheit etwas zurück aber es reichte am Ende nicht für einen Sieg. Für Carsten Schillig lief es zu Beginn sehr gut und er konnte seinen Gegner mit langen Bällen immer wieder zu Fehlern zwingen. Doch nach einer 6:2 und 4:1 Führung kippte das Spiel, M. Gerber konnte seinerseits nun Schillig unter Druck setzen und dieser verlor das Spiel mit 6:2 4:6 und 7:10. Um eine Chance auf den Gesamtsieg zu wahren musste nun Tim Bittermann sein Spiel gewinnen und das tat er eindrucksvoll mit guten Aufschlag, guten Returns und einer druckvollen Vorhand, so dass er deutlich mit 6:0 6:3 gewann. Die Doppel mussten nun die Entscheidung bringen und taten sie auch. Bittermann/Schillig und Nossek/ F. Leicht zeigten sich willensstark mit tollen Reaktionen am Netz, druckvollen Crossbällen und sicher in den Aufschlägen und konnten somit verdient die notwendigen Punkte zum 5:4  erzielen. Th. Leicht/Wich gaben den ersten Satz schnell mit 1:6 ab,  zeigten im zweiten Satz dann ein tolles Zusammenspiel und viel Laufarbeit und erarbeiteten sich so ein 6:4. Doch im Matchtiebreak zeigten die Gegner mehr Nervenstärke und sie mussten sich mit 6:10 geschlagen geben.

Ergebnisse:

T. Bittemann: P. Burger 6:0 6:3, N. Nossek: M. Weiß 6.4 6.4, C. Schillig: M. Gerber 6:2 4:6 7:10,, F. Leicht: J. Wirth 6:3 6:3, Th. Leicht: M. Weiss 2:6 4:6, L. Wich : P. Großmann 0:6 1:6, Bittermann/Schillig : Burger Weiß 6:3 6:0, Nossek/F. Leicht : Gerber/Wirth 6:1 6:2, Th. Leicht/Wich/ Weiss/Großmann 1:6 6:4 6:10

 

Herren 30 Bezirksliga, TC Staffelstein: SV Dörfleins 5:4

Die Herren 30 hatten, nach ihrem Aufstieg in die Bezirksliga, ihr erstes Spiel am vergangenen Spieltag mit 1:8 gegen den TS Bayreuth verloren und gingen in ihrem ersten Heimspiel somit konzentriert auf den roten  Platz um die ersten Punkte zu holen. Thomas Potzel war sicher im Aufschlagspiel und konnte mit guten Vorhandbällen seinen Gegner immer wieder unter Druck setzen und siegte verdient mit 6:0 6:3 gegen C.Lieb.  Auch Oliver Klecker steuerte einen wichtigen Punkt mit 6:3 6:1 gegen J.Hellich bei und überzeugte mit sicherem und geduldigem Spiel. In einem dramatischen Spiel unter großer Hitze setze sich auch Dominik Kremer gegen  M. Dirauf durch. Donimik hatte zu Beginn größere Probleme in´s Spiel zu kommen und der erste Satz ging bei 4:5 mit zwei Doppelfehlern im eigenem Aufschlag an den Spieler des SV Dörfleins. Kremer gelang es jedoch seine Fehlerquote im Satz 2 zu minimieren und die Bälle druckvoller zu spielen und konnte sich im Satztiebreak mit 7:5 durchsetzen und somit ging es in den entscheidenden Matchtiebreak. Hier zeigte Dominik K. gute Nerven denn obwohl er mit 1:4 zurücklag konnte er mit 10:7 als Sieger vom Platz gehen und die Staffelsteiner hatten bereits nach der ersten Runde drei wichtige Punkte eingefahren. In der zweiten Einzelrunde war es dann genau anders und der SV Dörfleins konnte zum 3:3 ausgleichen. Manuel Fritsche gelang es, trotz guten Rückhandbällen nicht die entscheidenden Punkte zu machen und verlor1:6 3:6 gegen M.Lieb. Auch Johannes Völker fand, trotz Laufarbeit kein Rezept gegen A.Pflaum und verlor mit 1:6 2:6. Ralf Hetzel, der am vergangenen Wochenende noch einen Sieg holen konnte war diesmal nicht so erfolgreich. Sein Gegner K.Stöcklein verstand es die druckvollen Bälle gut zu returnieren und somit ging auch dieses Match mit 3:6 3:6 an den SV Dörfleins. Somit brauchte man noch zwei Punkte aus den Doppelspielen um einen Gesamtsieg zu erreichen. Stefan Brandl und Oliver Klecker spielten routiniert und v.a. Brandl konnte einige direkte Punkte durch sein druckvolles Aufschlagspiel erzielen. Thomas Potzel und Ralf Hetzel brauchten einige Zeit um in´s Spiel zu finden und der erste Satz ging mit 3:6 an Stöcklein/Dirauf. Den zweiten Satz funktionierte das Zusammenspiel besser und ging mit 7:6 an Potzel/Hetzel. Am Ende waren die besseren Nerven auf der Seite von Stöcklein/Dirauf, die ihre Netzangriffe besser verwerten konnten. Jetzt lag es an Fritsche/Völker und sie kämpften vorbildlich. Erliefen viele Bälle, setzten den Gegner mit weiten Bällen nach außen unter Druck und siegten verdient 7:5 6:2 was der Mannschaft ihren ersten Sieg einbrachte. Am nächsten Wochenende steht dann bereits das nächste Heimspiel (26.06.2021, 14:00Uhr) gegen den Tabellenführer TC Stadtsteinach an.

Ergebnisse:

M. Fritsche:  M.Lieb 1:6 3:6,Th. Potzel : C. Lieb 6:0 6:3,  R. Hetzel: K. Stöcklein 3:6 3:6, D. Kremer :M. Dirauf 4:6 7:6 10:7, J. Völker : A. Pflaum 1:6 2:6, O. Klecker: J. Hellich 6:3 6:1, Potzel/Hetzel: K. Stöcklein/Dirauf 3:6 7:67:10, Fritsche/Völker : M. Lieb/Seidel 7:5 6:2, Brandl/Klecker: C. Lieb/Hellich 6:1 6:3

Herren 50 Bezirksklasse, FC Altendorf : TC Staffelstein 7:2

Die Herren 50 mussten auch in ihrem zweiten Spiel eine Niederlage hinnehmen. Letztes Wochenende verlor die Mannschaft knapp beim Post SV Bamberg mit 4:5 und wollte diesmal einen Sieg mit nach Hause nehmen. Doch dies gelang leider nicht. Nach der ersten Runde im Einzel hieß es 2:1. Hier konnte Armin Herbach mit guter Laufarbeit, vielen guten Stops und  sicherem Spiel mit 6:4 6:3 gegen A. Gunselmann punkten. Lange ausgeglichen war es bei Axel Kohles, der mit Stopps und guter Vorhand seinen Gegner immer wieder unter Druck setzen konnte, aber selbst leider zu viele Fehler machte und mit 4:6 4:6 das Spiel an R. Haas abgab. Auch W. Grebner musste in der Hitze sein Spiel mit 4:6 1:6 an H. Blauberger abgeben. Richard Ellner spielte sich nach ersten verlorenen Satz zurück in´s Spiel und holte mit 4:6 6:3 11:9 nervenstark den zweiten Punkt für die Staffelsteiner. Doch dabei sollte es bleiben, denn weder Gottfried Schroeder noch Franz Wagner hatten die Chance ihr Spiel für sich zu entscheiden. Danach war die Luft etwas raus und auch die Doppel gingen alle drei an den FC Altendorf. Die Staffelsteiner stehen nun am kommenden Wochenende beim TSV Bindlach unter Druck und hoffen auswärts auf einen ersten Saisonsieg.

Ergebnisse:

Gunselmann : R. Ellner 6:4 3:6 9:11, R. Haas : A. Kohles 6:4 6:4, F. Kalb : G. Schroeder 6:1 6:0, H. Blauberger: W. Grebner 6:4 6:1, T. Weber : F. Wagner 6:2 6:2, A. Gunselmann : A. Herbach 4:6 3:6, W. Gunselmann/ Bennek: Ellner/Grebner (w.o.) 5:2, Haas/Vollmayer: Kohles/Schroeder 6:2 6:4, Kalb/Sauer: Gebhardt/Herbach 6:1 6:0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.