Springe zum Inhalt

Durchwachsenes Wochende für den TC Staffelstein

Insgesamt war es kein so guter Spieltag für den TC Staffelstein, sowohl die Herren 30 als auch die Herren 50 unterlagen, einzig die Herren 65 konnten einen Sieg verbuchen, bei den Damen 50 reichte es für ein Unentschieden.

Damen 50 Bezirksliga, TC Selbitz: TC Staffelstein 3:3

In ihrem zweiten Saisonspiel erkämpften sich die Damen 50 des TC Staffelstein ein Unentschieden gegen den TC Selbitz. Edeltraud Gebhardt fand kein Mittel gegen die gut aufschlagende und druckvoll spielende F.Walter und musste ihr Spiel klar mit 0:6 1:6 abgeben. Etwas besser lief es bei Sandra Nossek. Mit laufstarken Spiel und druckvollen Vorhandbällen konnte sie ihr Spiel mit 6:1 6:4 gewinnen. Regina Lieb, nach langer Verletzungspause wieder mit am Start konnte mit einigen guten Stopps Punkte sammeln, aber es reichte nicht gegen die druckvoll spielende und laufstarke I.Bahlmann. Umso wichtiger war es dann, dass Inge Potzel noch einen Punkt aus den Einzelspielen mitnehmen konnte und sie kämpfte vorbildlich. Nach gewonnen ersten Satz lag sie, durch einige eigene Fehler 1:4 zurück, konnte ihre eigene Fehlerquote jedoch wieder abstellen und mit langen Bällen kam sie zurück in´s Spiel und konnte mit 7:5 gewinnen. Im Doppel mit Regina Lieb konnten sie das Spiel lange offen halten. Sie gewannen den ersten Satz im Satztiebreak und mussten sich dann doch dem druckvollen Spiel von Saalfrank/Walter geschlagen geben. Gebhardt/Nossek spielten beherzt und laufstark gegen Bahlmann/Kraus-Naundorf, blieben geduldig um dann mit guten Bällen am Netz und hohen Lopps Punkte zu sammeln. Mit 1:6 4:6 holten sie somit den verdienten Punkt zum Unentschieden.

Ergebnisse:

Saalfrank : Potzel 3:6 5:7, Walter : Gebhardt 6:0 6:1, Bahlmann : Lieb 6:2 6:1, Kraus-Naundorf : Nossek 2:6 4:6, Saalfrank/Walter : Potzel/Lieb 6:7 6:2 10:4, Bahlmann/Kraus-Naundorf : Gebhardt/Nossek 1:6 4:6

Herren 65 Bezirksklasse1,  TC Staffelstein: DJK SC Neuses 4:2

Franz Wagner konnte, nachdem sein Vereinskollege G.Scheller bereits zu Beginn des Einzelspiels mit einer Verletzung aufgeben musste, den ersten Punkt für die Staffelsteiner holen.  Mit langen Bällen und Angriffen am Netz holte er einen 6:3 6:3 Sieg. Auch Bernd Potzel überzeugte mit fehlerlosen und gefühlvollen Bällen und siegte überlegen 6:0 6:2. Werner Schmidt kämpfte dann vorbildlich. Nachdem er den ersten Satz gewinnen konnte, kam sein Gegner besser in´s Spiel und es wurde sehr spannend und es ging sowohl in den Satztiebreak, den Schmidt knapp mit 5:7 verlor, als auch Matchtiebreak. Hier mobilisierte Schmidt nochmals seine Kräfte und mit druckvoller Vorhand konnte er diesen dann mit 10:5 für sich entscheiden. Im Doppel mit Bernd Potzel an der Seite war dann aber etwas die Luft raus und sie verloren 3:6 4:6. Den entscheidenden Punkt zum Sieg holte dann das gut aufeinander abgestimmte Duo Wagner/Kohles, die mit langen Crossbällen und guten Netzangriffen Punkt für Punkt sammelten und am Ende verdient mit 6:3 6:1 gewannen.

Ergebnisse:

W.Schmidt . D. Schunk 6:3 6:7 10:5, G. Scheller (w.o.) : K. Marwinske, B. Potzel : A. Roppert 6:0 6:2, F. Wagner : W. Böhme 6:3 6:3,  Schmidt/Potzel : Schunk/Marwinske 3:6 4:6, Kohles/Wagner : Bekaan/Schmitt 6:3 6:1

Herren 50 Bezirksklasse 2,  TC Staffelstein: SpVgg Stegaurach 2:7

Lieder müssen die Herren 50 weiter auf einen Sieg warten. Auch diesmal reichte es nicht gegen die gut aufgestellten Gegner aus Stegaurach. Lediglich W. Grebner konnte im Einzel einen Punkt für die Badtsätter holen. Er erkämpfte sich nach 3:6 6:3 ein 10:8 im Matchtiebreak. A. Kohles und G. Schroeder konnten ihre Spiele lange offen halten und verloren jeweils knapp den ersten Satz mit 5:7. Im zweiten Satz war dann bei beiden die Luft raus und A.Kohles gab ihn mit 2:6, G.Schroeder mit 1:6 ab. Auch R.Ellner konnte trotz Gegenwehr und gutem Aufschlagspiel keinen Punkt holen, ebenso M. Wagner. W. Kunzelmann war mit 0:6 0:6 chancenlos gegen einen laufstarken und sicheren S. Förth. Schön war es dann, dass sich Schroeder/Grebner mit viel Geduld und langen Ballwechsel noch einen Sieg im Doppel holen konnten, wobei sie auch hier, nach einer Konzentrationsschwäche im 2. Satz über den Matchtiebreak gehen mussten, den sie mit 10:8 für sich entschieden. Für Wagner/Lingen reichte es hingegen nicht und sie unterlagen im spannenden Matchtiebreak mit 10:12.

Ergebnisse:

R.Ellner:  J. Dias 2:6 4:6, A. Kohles : M. Goller 5:7 2:6, G. schroeder : W.Förtsch 5:7 1:6, W. Grebner : O. Grassegger 3:6  6:3 10:8, M. Wagner : J. Ton 2:6 4:6, W. Kunzelmann : S. Förth 0:6 0:6, Ellner/Kohles : Dias/Goller 6:7 1:6, Schroeder/Grebner : Frötschl/Grassegger 7:6 1:6 10:8, Wagner/Lingen : Tron/Förth 6:2 3:6 10:12

Herren 30 Bezirksliga, EC Erkersreuth : TC Staffelstein 6:3

Auch wenn es viele enge Spiele gab, so reichte es nicht für einen weiteren Sieg der Herren 30. Thomas Potzel versuchte immer wieder mit druckvollen Bällen zu punkten und gleichzeitig nicht in´s Hintertreffen zu geraten. Er konnte sein Spiel jedoch nicht gewinnen und verlor mit 3:6 4:6. Ebenso erging es Johannes Völker, er kämpfte und leistete viel Laufarbeit, verlor jedoch auch mit 2:6 4:6.  Oliver Klecker konnte als einziger in der ersten Runde sein Spiel für sich entscheiden, wobei er hier über den Satz- und Matchtiebreak gehen musste und ihm beide Male seine Nervenstärke halfen. Auch in der zweiten Runde der Einzelspiele gab es lediglich durch Ralf Hetzel, der seinen Gegner immer wieder mit druckvollen Bällen zu Fehlern zwang einen weiteren Punkt für die Badstätter. Manuel Fritsche und Stefan Brandl unterlagen1:6 2:6 bzw. 4:6 1:6. In den Doppelbegegnungen war es wieder einmal Fritsche/Völker, die einen weiteren Punkt holen konnten. Mit langen, hohen Bällen und guten Aufschlägen erzwangen sie den Matchtiebreak, den sie mit 10:4 für sich entschieden. Brandl/Klecker waren mit 0:6 1:6 leider chancenlos. Somit war das 3:6 4:6 von Potzel/Hetztel nicht mehr spielentscheidend. Am kommenden Samstag empfangen die Herren 30 den momentanen Tabellenführer aus Sonnefeld.

Ergebnisse:

T.Müller :  M. Fritsche 6:1 6:2, M. Grandits : Th. Potzel 6:3 6:4, S. Bräuer : R. Hetzel 4:6 6:3 7:10, F. Sommerer : J. Völker6:2 6:4, M. Pauker : St. Brandl 6:4 6:1, K. Lauterbach : O. Klecker 6:4 6:7 6:10 Müller/Grandits : Potzel/Hetzel 6:3 6:4, Bräuer/Lauterbach : Fritsche/Völker 6:4 4:6 4:10, Sommerer/Pauker : Brandl/Klecker 6:0 6:1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.